14. Social Media Night in Stuttgart: „Abheben ins Museum“

Auch gestern abend war Stuttgart eine Reise wert – nicht wegen des Frühjahrsfests auf dem Cannstatter Wasen, sondern der 14. Auflage der Social Media Night.

Nicola Lörz, Social Media Managerin des Stuttgarter Flughafens präsentierte dessen Social Media Aktivitäten und Strategie. Sebastian Hartmann, Projektleiter Social Media bei publicplan aus Düsseldorf, gab einen Einblick, was bei deutschen Museen so angesagt ist im Bereich Social Media. Beide Vorträge überzeugten durch ihre offene, unprätentiöse und informative Art. Echter Lern- und Mehrwert sympathisch präsentiert!Airport Stuttgart ready for take-off

Beim Stuttgart Airport stehen die Zeichen auf Transparenz so werden natürlich mehrere Kanäle bespielt: Facebook, Twitter und YouTube. Als echtes Highlight empfinde ich aber den öffentlich zugänglichen Mitarbeiter-Blog, der praktisch der permanente Blick hinter die Kulissen ist.

Sebastian Hartmann, alias @MuseumsHeld, bewies dass Museen alles andere als angestaubt und von gestern sind. Vielmehr scheinen sie eine Quelle wirklich kreativer Social Media Aktionen zu sein, die man intensiv beobachten sollte, gerade, wenn man auf der Suche nach neuen Ideen ist – alles bei den bekannt knappen Budgets unserer Kultureinrichtungen. Die persönlichen Highlights des MuseumsHelden sind das NRW-Forum, das Museum Kunstpalast mit seiner Bildpaten-Aktion zur aktuellen El Grece Ausstellung, Mr. N vom Neandertalmuseum und außerhalb von NRW die Schirn mit ihrem Online SchirnMag.

Die Highlights der Twitterwall hat wieder die Stuttgarter Zeitung zusammengefasst.

Also wer im Juni die Zeit findet nach Stuttgart zu fahren, wird sicher belohnt: am 6.6. geht es um Crowdfunding per Social Media und ganz passend ums Social Media der Volksbank Triberg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar